Brezel
Titelbild zu Laravel vs. Symfony in 2022

Laravel vs. Symfony in 2022

Wenn es darum geht, ein PHP-Framework für die Webentwicklung auszuwählen, gibt es viele Faktoren zu berücksichtigen. Zwei der beliebtesten Frameworks sind Laravel und Symfony. In diesem Blogbeitrag vergleichen wir Laravel und Symfony in Bezug auf ihre Funktionen, Leistung und Beliebtheit.

Laravel ist ein PHP-Framework, das in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist. Es ist bekannt für seine Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität. Laravel ist eine gute Wahl für kleine bis mittelgroße Projekte und, wenn es richtig gemacht wird, sogar für große Projekte.

Symfony ist länger am Markt als Laravel. Es ist bekannt dafür, dass es sich für größere Projekte eignet. Symfony ist auch komplexer als Laravel und kann schwierig zu erlernen sein. Während Laravel recht eigenwillig ist, was die Einrichtung und Konfiguration eines Projekts angeht, hält sich Symfony zurück und lässt die Entwickler/innen entscheiden. Das kann zu einem erhöhten Zeitaufwand bei der Entwicklung führen.

Was die Funktionen angeht, bieten sowohl Laravel als auch Symfony eine Menge. An manchen Stellen sind die Unterschiede ziemlich groß. Zum Beispiel bietet Laravel als ORM Eloquent, während Symfony Doctrine verwendet. Ein anderes Beispiel ist, dass Laravel die Blade Templating Engine anbietet, während Symfony Twig verwendet.

Wenn es um die Leistung geht, gilt Laravel im Allgemeinen als schneller als Symfony. Das ist jedoch nicht immer der Fall und es hängt wirklich davon ab, wie das Framework verwendet und konfiguriert wird. Im Allgemeinen sind beide Frameworks ziemlich schnell und leistungsfähig.

Welches PHP Framework ist in 2022 besser für Webentwicklungsprojekte geeignet - Laravel oder Symfony?

Um diese Frage zu beantworten, solltest du dir diese Faktoren ansehen:

  • Community
  • Verfügbare CMS-Optionen
  • Ökosystem
  • Stabilität
  • Leistung
  • Entwicklungszeit

Community

Laravel hat eine große und aktive Gemeinschaft. Auf der Laravel-Website gibt es eine umfangreiche Dokumentation und viele Ressourcen, die online verfügbar sind. Darüber hinaus verfügt Laravel über ein großes Ökosystem mit verschiedenen Tools, Paketen und sogar einigen kostenpflichtigen Diensten. Diese kostenpflichtigen Dienste sind für die Entwicklung nicht unbedingt erforderlich, können aber den Prozess beschleunigen oder erleichtern.

Die Symfony-Community ist ebenfalls groß, aber nicht so aktiv wie die Laravel-Community. Auf der Symfony-Website gibt es eine umfassende Dokumentation, aber es sind nicht so viele Ressourcen online verfügbar wie bei Laravel. Symfony hat auch ein großes Ökosystem mit verschiedenen Tools und Paketen. Da Symfony jedoch komplexer ist als Laravel, gibt es nicht so viele kostenpflichtige Dienste. Am wichtigsten ist die kostenpflichtige Beratung und Unterstützung, die von SensioLabs angeboten wird.

Stabilität

Laravel ist dieses Jahr in Version 9 erschienen. Es ist im Laufe der Jahre gereift, weshalb es so erfolgreich und beliebt geworden ist. Neue Versionen werden regelmäßig mit neuen Funktionen und Fehlerbehebungen veröffentlicht. Allerdings gibt es nur wenige Hauptversionen. Das bedeutet, dass du auf eine neue Laravel-Version umsteigen kannst, ohne deine gesamte Codebasis neu schreiben zu müssen.

Auch Symfony folgt der semantischen Versionierung und es werden regelmäßig neue Versionen veröffentlicht. Neue Unterversionen werden alle sechs Monate und neue Hauptversionen alle zwei Jahre veröffentlicht. Im Gegensatz zu Laravel verwendet Symfony jedoch Long-Term-Support-Versionen (LTS). Das bedeutet, dass alle zwei Jahre eine neue LTS-Version mit Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates für drei Jahre veröffentlicht wird. Es wird empfohlen, alle sechs Monate auf die neueste Version zu aktualisieren, um die technischen Schulden aufgrund der anstehenden Updates zu reduzieren.

Performance

Im Allgemeinen sind Laravel und Symfony beide ziemlich schnell und effizient. Im Allgemeinen gilt Laravel als etwas schneller als Symfony. Das ist jedoch nicht immer der Fall und es hängt davon ab, wie das Framework genutzt und eingerichtet wird. Eine generelle Antwort ist hier schwer zu geben, da so viele verschiedene Faktoren eine Rolle bei der Leistung spielen.

Entwicklungszeit

Laravel ist dafür bekannt, dass es die Art und Weise, wie ein Projekt eingerichtet und konfiguriert wird, ziemlich genau vorgibt. Das kann dazu führen, dass du weniger Zeit mit der Entwicklung verbringst, weil vieles bereits für dich vorgegeben ist. Außerdem kann das Laravel-Blade-Templating-System die Entwicklungszeit verkürzen, da es die Erstellung von Templates erleichtert.

Symfony ist flexibler und gibt dir mehr Freiheit, dein Projekt so zu konfigurieren, wie du es möchtest. Das kann dazu führen, dass du mehr Entwicklungszeit aufwenden musst, weil du mehr Entscheidungen zu treffen hast. Vor allem bei größeren Projekten müssen diese Entscheidungen sorgfältig getroffen werden, um spätere Probleme zu vermeiden. Diese Flexibilität kann aber auch als Vorteil gesehen werden, denn sie gibt dir mehr Kontrolle über das Ergebnis deines Projekts.

Verfügbare CMS-Optionen

Es gibt nur wenige vernünftige Content Management Systeme (CMS), die für Laravel verfügbar sind, wie z.B. October CMS oder Statamic. Das beliebteste ist definitiv Statamic, das kostenlos genutzt werden kann und kostenpflichtige Pro-Funktionen bietet. Statamic wird von Spiegel Online verwendet, einer der größten Nachrichten-Websites in Deutschland. Es wird auch von einer großen Community unterstützt und gilt als sichere Wahl für ein Laravel-basiertes Projekt, das ein CMS einbinden muss.

Symfonys CMS der Wahl ist Sulu, obwohl es noch weitere gibt, werden wir hier nur auf Sulu eingehen. Sulu ist seit 2014 verfügbar und wird von Unternehmen wie Trivago, 9flats oder Trusted Shops eingesetzt. Es ist eine gute Option für ein Symfony-basiertes Projekt, das ein CMS integrieren muss. Die Nutzerbasis ist jedoch deutlich kleiner und Sulu selbst ist weniger weit entwickelt. Es zeichnet sich durch eine Funktion aus, die als "Portale" bekannt ist. Sulu unterteilt, ähnlich wie WordPress Multisites, die Bereiche einer Website, die separat verwaltet werden können.

Ökosystem

Laravel ist der klare Sieger, wenn es um das Ökosystem und die Community geht. Diese Beliebtheit spiegelt sich in der Anzahl der verfügbaren Pakete, Vorlagen und bezahlten Dienste wider. Zu den kostenpflichtigen Diensten gehören Laracasts, die Videokurse zu allen Themen rund um Laravel anbieten. Forge, ein Server-Management-Tool für Laravel, und Envoyer, ein Deployment-Tool. Sie alle aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen, aber einen Überblick über die beliebtesten Angebote findest du hier: https://laravel.com/.

Die Community und das Ökosystem von Symfony sind beide deutlich kleiner. Trotzdem gibt es immer noch viele nützliche Pakete für Symfony. Einige davon sind EasyAdminBundle, ein Backend-CRUD-Generator, und FOSUserBundle, ein Benutzerverwaltungssystem.

Es lässt sich nicht leugnen, dass das Laravel-Ökosystem beeindruckend ist. Mit seinen vielen Paketen, Vorlagen und kostenpflichtigen Diensten bietet es alles, was du brauchst, um schnell und einfach eine zuverlässige und funktionsreiche App zu erstellen. Wenn du ein Framework mit einer großen Community und vielen Ressourcen suchst, ist Laravel genau das Richtige für dich.

Fazit

Symfonys Flexibilität und Kontrolle geben dir mehr Freiheit, dein Projekt nach deinen Bedürfnissen zu konfigurieren. Das erfordert zwar mehr Entwicklungszeit, aber es ermöglicht auch ein individuelleres Ergebnis. Sulu, das CMS der Wahl von Symfony, ist ebenfalls eine gute Option für Projekte, die ein CMS integrieren müssen. Allerdings sollte man bedenken, dass es eine kleinere Community hat und noch nicht so weit entwickelt ist.

Laravel ist definitiv die richtige Wahl, wenn du nach einem Framework suchst, das schnell und effizient ist und viele Ressourcen zur Verfügung stellt. Es eignet sich für Projekte, die ein CMS einbinden und gleichzeitig eine maßgeschneiderte Business-Logik bieten müssen. Sein Blade-Templating-System macht die Erstellung von Templates zum Kinderspiel. Darüber hinaus ist das Laravel-Ökosystem mit seinen vielen Paketen, Vorlagen und kostenpflichtigen Diensten beeindruckend. Wenn du auf der Suche nach einer zuverlässigen und funktionsreichen App bist, die du schnell und einfach erstellen kannst, ist Laravel genau das Richtige für dich.

Wenn du auf der Suche nach einer hochgradig individuellen Web-App bist, die mit Laravel entwickelt wurde, kann pretzels dev dir bei der Planung und Erstellung helfen. Wir haben ein Team von erfahrenen Laravel-Entwicklern, die eine maßgeschneiderte App erstellen können, die deinen speziellen Anforderungen entspricht. Kontaktiere uns noch heute, um loszulegen!

avatar

Ein Beitrag von Chris Wolf

Chris Wolf ist der Gründer von Pretzels Dev, einer Internetagentur die sich auf die Entwicklung von Individualsoftware mit Laravel spezialisiert hat. Er programmiert Webseiten, seit er 11 Jahre alt ist, und arbeitet seit über 10 Jahren als professioneller Entwickler. In seiner Freizeit philosophiert er gerne übers Leben, reist und ist ein begeisterter Fotograf.